Richtig was auf dem Kasten. Oknoplast führt neue Rollladen- und Raffstoresysteme ein

Ihr

Pressekontakt

Jan-Hendrik Wittenberg
Oknoplast Deutschland GmbH presse@oknoplast.de +49 5451 545837-70
Boris-Marc Münch
SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GmbH info@schaal-trostner.de +49 7121 136 16 68
8
Apr 2020

Vor allem im Neubau liegen Raffstore-Lösungen verstärkt im Trend, da sich mit ihnen der natürliche Lichteinfall bedarfsgerecht regulieren und eine angenehme Raumatmosphäre schaffen lässt. Oknoplast erweitert daher sein bestehendes Sicht- und Sonnenschutzprogramm um weitere Produkte. Der internationale Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium nimmt dazu neben einem Neubaukasten für Rollläden und Raffstoreanlagen auch ein Alu-Vorbaukastensystem für Raffstores ins Sortiment. Mit dieser Erweiterung seines Sicht- und Sonnenschutzprogramms will Oknoplast den Fachpartnern vom Fenster über die Tür hin zum Sonnenschutz alles aus einer Hand bieten. Oknoplast bezieht diese Produktlösungen „Made in Germany“ von dem renommierten und zuverlässigen Systemgeber Alukon.

Die neuen Aufsatzkästen des Sicht- und Sonnenschutzprogramms von Oknoplast sind für viele Einbausituationen und Wandaufbauten geeignet. Das Familienunternehmen führt passende Lösungen unabhängig davon, ob es sich um Wärmedämmverbundsysteme, Außenputz oder um Schieferfassaden handelt. Die Rollläden und Raffstores überzeugen mit modernem Design und Funktionalität, zusätzlich schrecken sie potenzielle Einbrecher ab und bieten Bewohnern somit eine weitere sichere Barriere. „Diese umfangreiche Ausweitung des Produktportfolios soll uns dabei helfen, weiter im Bestandskundenbereich zu wachsen, ohne akquirieren zu müssen“, sagt Jens Eberhard, Geschäftsführer Oknoplast Deutschland. „Zugleich dienen die Rollladen- und Raffstore-Lösungen auch dazu, die Kundenbindung zu unseren aktuellen Fachhandelspartnern zu erhöhen“, ergänzt Eberhard. Daher hat Oknoplast sein bisheriges Sortiment nochmals um weitere hochwertige Sicht- und Sonnenschutzsysteme von Alukon erweitert, um neben seinen Fenstern und Türen optimale Produktlösungen bequem aus einer Hand anbieten zu können.

Den Neubaukasten „AK-Flex“ führt Oknoplast sowohl für Rollläden als auch für Raffstores. Sein geschäumter Aufsatzkasten ist speziell für Neubauten oder Sanierungen zusammen mit dem kompletten Fenster vorgesehen und entspricht den aktuellen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV). AK-Flex lässt sich flexibel für viele Wandaufbauten und Einbausituationen verwenden und ist mit Innen- sowie mit Außenrevision verfügbar. Er avanciert zur unsichtbaren Lösung in der Fassade, da der Kasten über ein Adapterprofil direkt auf dem Fenster montiert und mit ihm eingebaut wird.

Die Aufsatzkästen weisen einen hervorragenden Wärmeschutz auf, sodass – abhängig von der Ausstattung – U-Werte von unter 0,40 W/m²K möglich sind. Ein Höchstmaß an Schalldämmung ist ebenfalls gegeben, je nach Kastentyp sind Werte bis 46/48 dB erreichbar. Zugleich bieten die Kästen zuverlässig Wetterschutz, da der Anschluss zum Fenster durch das rastbare Adapterprofil bereits ohne weitere Maßnahmen winddicht ist. Abdichtungen müssen folglich nicht mehr extra angebracht werden. Da die Rollladenführungsschienen aus korrosionsbeständigem Aluminium gefertigt werden, sind sie überaus stabil, langlebig, wartungsarm und sogar wiederverwertbar. Optional führt Oknoplast die Schienen auch in Kunststoff.

Das Alu-Vorbaukastensystem „Raff-E“ orientiert sich derweil ausschließlich an Raffstores. Da es sich um ein einbaufertiges Komplettelement handelt, muss der Kasten nur noch auf die Führungsschienen aufgesteckt werden. Die Montage fällt dadurch überaus einfach und schnell aus. Die wertvolle Zeitersparnis verdankt sich auch den in die Blendkappe integrierten Positionierungshilfen zur Ausrichtung der Führungsschienen sowie eine optionale Vormontage beim Fachhändler. Zwei Ausführungen mit einer hinten oder vorne liegenden Revisionsklappe ersetzen den schmalen Schacht an der Kastenunterseite, wodurch Raff-E gut zugänglich für Wartungsarbeiten ist. Das Kastensystem eignet sich für große Flächen mit einer max. Breite von 4 m und max. Höhe von 4,5 m, zudem lässt es sich flexibel in viele Einbausituationen einsetzen – sei es auf und in der Fassade sowie im Neubau oder bei Renovierungen.

Das erweiterte Sicht- und Sonnenschutzprogramm von Oknoplast ermöglicht dem Endverwender eine größere Auswahl an Produktlösungen, um mehr Privatsphäre in seinem Eigenheim und in den heißen Sommermonaten ein angenehmeres Raumklima zu erhalten. Die Rollläden und Raffstores lassen sich komfortabel per Elektroantrieb oder einfach mit Gurt oder Kurbel bedienen. Für zusätzlichen Komfort sorgen Funkantriebe inklusive Handsender oder Zeitschaltuhren. Mit geeigneten Antrieben ist das Sicht- und Sonnenschutzprogramm auch „Smart Home“-fähig und kann in vorhandene Haussteuerungen integriert werden. Für den Bereich Sicht- und Sonnschutz setzt Oknoplast Produkte des renommierten Systemgebers und Qualitätsherstellers Alukon aus Bayern ein. Die Neubaukästen AK-Flex sowie das Kastensystem Raff-E sind ab sofort lieferbar. Fachhändler von Oknoplast erhalten zudem zur Verkaufsunterstützung Musterabschnitte der Kästen und Rollladenpanzer sowie Farbmuster für Raffstore-Lamellen.

Um seine Fachhändler kompetent und optimal über die neuen Rollladen- und Raffstoresysteme zu beraten, hat das gesamte Team von Oknoplast Deutschland eine umfassende Produktschulung und Werksbesichtigung bei Alukon vor Ort erhalten. So haben die Oknoplast-Mitarbeiter wie auch die Sicht- und Sonnenschutzlösungen richtig etwas auf dem Kasten.

Bildunterschrift:

Der geschäumte Aufsatzkasten AK-Flex von Oknoplast und seinem Partner Alukon eignet sich speziell zum Einbau in Neubauten sowie Sanierungen zusammen mit dem kompletten Fenster. Der Neubaukasten für Rollläden und Raffstores ist für alle Wandaufbauten und Einbausituationen verwendbar. Unabhängig ob Wärmedämmverbundsystem, Außenputz oder Klinker- und Schieferfassade – AK-Flex passt seine Außenmaße einfach der jeweiligen Bausituation an. So ist er ideal für Fertighäuser oder Anforderungen nach fest einzuhaltenden Wandstärken.

 

Das Vorbaukastensystem Raff-E von Oknoplast und seinem Systemgeber Alukon ist ein Raffstore der Zukunft und bietet modernen Sonnenschutz. Zugleich ist Raff-E schnell und leicht montiert, da das Lamellenpaket bereits in der Produktion im Kasten integriert wird. Lediglich die Führungsschienen sind noch aufzustecken und vor dem Fenster zu montieren.

 

Pressekontakt

Jan-Hendrik Wittenberg
Oknoplast Deutschland GmbH presse@oknoplast.de +49 5451 545837-70
Boris-Marc Münch
SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GmbH info@schaal-trostner.de +49 7121 / 136 16 68