back to lexicon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Doppelscheibeneffekt

Der Doppelscheibeneffekt ist ein Phänomen, das auftritt, wenn Isolierglas in bestimmten Höhen verbaut wird oder bestimmten Temperaturen ausgesetzt ist. Auch Lufthoch- oder Tiefdruck können diesen Effekt hervorrufen. Entscheidend für den Ausgangszustand oder den Nullwert der Scheiben ist die Höhenlage des Herstellungsortes der Scheiben sowie der zum Zeitpunkt der Herstellung vorherrschende Luftdruck sowie die Lufttemperatur. Technisch gesehen findet durch Abweichungen von den Nullwerten eine konvexe beziehungsweise konkave Biegung der Scheiben statt. Der Effekt äußert sich durch optische Verzerrungen oder sogar Mehrfachspiegelungen. Ab einer Höhe von 800 Metern über dem Meeresspiegel wird die Verwendung eines Ventils empfohlen. Unter bestimmten Bedingungen wird ein Ventil bereits bei 600 Metern über dem Meeresspiegel empfohlen. Sollte Ihr Bauprojekt in genannten Höhenregionen fallen, sollten Sie diesbezüglich den Rat eines Fachmannes beziehungsweise einer Fachfrau hinzuziehen.

Kontaktieren Sie uns


Schreiben Sie uns:

"*" indicates required fields

Drop files here or
Accepted file types: pdf, jpg, zip, png, Max. file size: 100 MB, Max. files: 3.
    Zustimmungen
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden