Oknoplast nun Mitglied im Bundesverband Flachglas. Glasklarer Gewinn

Ihr

Pressekontakt

Jan-Hendrik Wittenberg
Oknoplast Deutschland GmbH presse@oknoplast.de +49 5451 545837-70
Florian Lieb
SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GmbH info@schaal-trostner.de +49 711 770 00-0
12
Dez 2018

Der Kunststofffenster- und Türenhersteller Oknoplast ist seit Oktober 2018 neues Mitglied beim Bundesverband Flachglas (BF). Er ist damit der erste polnische Hersteller in diesem Verband. Darin sieht das Familienunternehmen einen weiteren Schritt, um seinen deutschen Fachhandelspartnern ein nachhaltiges und hochwertiges Produkt- und Serviceangebot in Premium-Qualität zu bieten. Ausschlaggebend für die Mitgliedschaft war Oknoplasts eigene Isolierglasproduktion am Hauptsitz in Polen, die täglich 2.500 Isolierglaspakete herstellt.

Hohe Produktqualität sichern und in Sachen Isolierglas innovativ sowie fortschrittlich arbeiten – dies alles bei gleichzeitig gesicherter Nachhaltigkeit gemäß ENEV mit ökologischem wie ökonomischen Materialeinsatz und Recycling. In diesen Punkten sind sich Oknoplast und der Bundesverband Flachglas einig – weshalb im Oktober 2018 zusammengewachsen ist, was zusammengehört. Als polnischer Hersteller und einer der führenden Produzenten von Kunststofffenstern in Europa ist Oknoplast nun Mitglied im BF geworden. „Wir wollen unseren Partnern neben Top-Qualität auch einen professionellen Service bieten“ sagt Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland. „Um unsere Isolierglasproduktion weiter zu verbessern und stets auf dem höchsten Qualitätslevel zu halten, sind wir überzeugt, dass uns die Mitgliedschaft im Bundesverband helfen wird.“

Der erste Kontakt zwischen Oknoplast und dem Bundesverband Flachglas fand im April 2018 während des Glaskongresses in Leipzig statt. Dort war Jens Eberhard eingeladen, den 200 Gästen über die Deutschland-Strategie der Oknoplast-Gruppe zu berichten. Da das Familienunternehmen eine eigene Isolierglasproduktion besitzt, war eine Mitgliedschaft im BF naheliegend. Schließlich verarbeitete Oknoplast am Standort in Polen allein in 2017 mehr als 1,5 Millionen Quadratmeter Glasfläche. 100 Mitarbeiter produzieren im 3-Schicht-Betrieb vor Ort in drei Schneideanlagen drei Produktionslinien: von der 2-fach- bis zur 4-fach-Verglasung. Etwa 2.500 Isolierglaspakete liefen 2017 täglich vom Band – Tendenz steigend.

Die Vorzüge von Isolierglas liegen auf der Hand, denn der Einsatz moderner Scheibenbeschichtungen verbessert merklich die Energiebilanz des ganzen Gebäudes. Zudem wird die Lichtdurchlässigkeit erhöht und die Festigkeit der Glasscheibe verstärkt. Oknoplast nimmt für seine moderne Isolierglasproduktion stets präzise Qualitätskontrollen vor. „Als einer der führenden Hersteller in Europa freuen wir uns sehr, dass wir Oknoplast als Mitglied in unserem Verband willkommen heißen dürfen“, freut sich Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des BF. „Zusammen werden wir die Interessen von Isolierglas und seine Vorteile exzellent innerhalb der Branche weiter verfestigen und vorantreiben“, ist Grönegräs überzeugt.

Der Bundesverband Flachglas setzte sich 1987 aus den Bundesverbänden des Deutschen Flachglas-Großhandels und der Isolierglashersteller sowie dem Fachverband Flachglas veredelnde Industrie zusammen. Heute sind über 110 Unternehmen Mitglied im BF, mit über 220 Betriebsstätten und rund 50 Fördermitgliedern. Die Geschäftsstelle sitzt in Troisdorf nahe Köln. Die dem Bundesverband Flachglas angeschlossene Gütegemeinschaft Flachglas (GGF) vergibt das RAL-Gütezeichen für hochwertige Isolierglasprodukte an qualifizierte Mitgliedsunternehmen.

 

Bildunterschrift:

Überzeugender Auftritt: Nach der Rede von Jens Eberhard, Marktdirektor von Oknoplast Deutschland, auf dem Glaskongress 2018 in Leipzig haben der internationale Kunststofffenster- und Türenhersteller sowie der Bundesverband Flachglas eine Zusammenarbeit beschlossen. Seit Oktober 2018 ist Oknoplast daher als einer der europaweit führenden Branchenvertreter neues Verbandsmitglied. „Die Kooperation wird uns helfen, das bisherige Qualitätslevel gegenüber unseren Partnern zu halten und uns zusätzlich weiterzuentwickeln“, sagt Eberhard zur Mitgliedschaft.

 

Bildunterschrift:

Ausschlaggebend für die Mitgliedschaft von Oknoplast im Bundesverband Flachglas war die eigene moderne Isolierglasproduktion am Standort in Polen. Jährlich laufen hier 350.000 Pakete mit 2-fach-, 225.000 Pakete mit 3-fach- sowie 900 Pakete mit 4-fach-Verglasung aus der Anlage. Mit über 1,5 Millionen Quadratmetern verarbeiteter Glasfläche eine enorme Menge, die von den 100 Mitarbeitern im 3-Schicht-Betrieb bewältigt wird.

 

Pressekontakt

Jan-Hendrik Wittenberg
Oknoplast Deutschland GmbH presse@oknoplast.de +49 5451 545837-70
Florian Lieb
SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GmbH info@schaal-trostner.de +49 711 770 00-0