Frische Luft durchs verriegelte Fenster. Oknoplast präsentiert neue Beschlagslösung „effiAir“

Ihr

Pressekontakt

Jan-Hendrik Wittenberg
Oknoplast Deutschland GmbH presse@oknoplast.de +49 5451 545837-70
Boris-Marc Münch
SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GmbH info@schaal-trostner.de +49 7121 136 16 68
14
Okt 2020

Der internationale Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium, Oknoplast, bringt „effiAir“ auf den Markt. Mit dieser separaten Beschlagslösung bleiben Räume bei nahezu geschlossenen Fenstern gut durchlüftet – unabhängig von der Tageszeit und der Anwesenheit der Haushaltsmitglieder. „effiAir“ schafft aber nicht nur ein gesundes Raumklima, es bietet auch im geöffneten Zustand einen wirksamen Schutz vor Einbrechern und Umwelteinflüssen wie Schlagregen, Sturm oder Insekten. Probleme mit der Zugluft oder zuschlagenden Fenstern gibt es mit diesem System nicht. Auch für altersgerechte Wohnbauten eignet sich „effiAir“ gut aufgrund der optionalen geringen Griffsitzhöhe.

Jeder kennt es: Beim Duschen, Kochen und Waschen entwickelt sich Luft­feuchtig­keit, die nach draußen entweichen muss. Andernfalls besteht erhöhte Gefahr für Schimmelbildung. Besonders Säuglinge, Kinder und immungeschwächte Personen können davon krank werden. Auch für Konzentration und Wohlbefinden ist Frischluft im Haus unerlässlich.

Hier kommt die neue Beschlagslösung von Oknoplast ins Spiel: „effiAir“. Das innovative Belüftungssystem sorgt bei nahezu abgeriegelten Fenstern dauerhaft für frische Luft im Haus und Abtransport der Feuchtigkeit aus dem Bad – unabhängig von der Tageszeit oder Anwesenheit der Haushaltsmitglieder. Zu jeder Zeit ist sichergestellt, dass die Fenster nicht zuschlagen und keine unangenehme Zugluft ins Haus dringt.

Sowohl in Corona-Zeiten als auch bei anstehenden Grippewellen sind gut durchlüftete, aber dennoch zugluftfreie Räume für die Gesundheit wichtig. Daneben bietet effiAir Schutz gegen Schlagregen, Sturm und Insekten. In der Standardfunktion kann das Fenster weiterhin komplett geöffnet werden.

Egal ob Bad, Küche, Wohn-, Kinder- und Schlafzimmer oder  Garage: effiAir kann in sämtlichen Räumlichkeiten verbaut werden. Im Bad beugt das System zudem Schimmelbildung vor, weil es in der Parallelstellung feuchte Luft nach draußen entweichen lässt. Außerdem wird der potenzielle Lärmpegel von außen reduziert, während bei der normalen Kippstellung der Krach ungehindert in die Räume dringt.

Dank des cleveren Belüftungssystems bleiben Kinder im Schlaf vor Insekten geschützt und bekommen dennoch genügend frische Luft. In der Küche werden Gerüche, die zum Beispiel beim Braten und Kochen entstehen, mit effiAir zuverlässig nach draußen geleitet. „Mit effiAir bieten wir unseren Fachhandelspartnern eine äußerst interessante Lösung für verschiedene Anwendungsbereiche, um Endkunden einen wirklichen Mehrwert zu bieten. Beispielsweise können die Bewohner unabhängig von der Tageszeit, dem Wetter oder ihrer Anwesenheit für frische Luft sorgen“, betont Jens Eberhard, Geschäftsführer von Oknoplast Deutschland.

Neben dem umlaufenden Belüftungssystem bietet der neue „effiAir“-Beschlag die klassische Dreh- und Schließfunktion. Ein Erklärvideo zur funktionsweise steht im YouTube-Kanal des Herstellers zum Herunterladen bereit.

 

Bildunterschrift:

Die neue Fensterfunktion „effiAir“ von Oknoplast macht die oft unkomfortable Kippstellung am Fenster überflüssig. Über einen 6 Millimeter großen Spalt gelangt umlaufend zwischen Rahmen und Flügel genügend Frischluft in den Raum. Das Fenster ist dennoch nahezu verriegelt. Im Bad beugt das System zudem Schimmelbildung vor, weil es in der Parallelstellung feuchte Luft nach draußen entweichen lässt, auch wenn niemand zuhause ist.

 

 

Pressekontakt

Jan-Hendrik Wittenberg
Oknoplast Deutschland GmbH presse@oknoplast.de +49 5451 545837-70
Boris-Marc Münch
SCHAAL.TROSTNER KOMMUNIKATION GmbH info@schaal-trostner.de +49 7121 / 136 16 68