Home Wissensdatenbank Reinigung und Wartung von Haustüren

Reinigung und Wartung von Haustüren


veröffentlicht 05 Okt 2021

3 Minuten

Außentüren sind Witterungseinflüssen wie Regen oder Schneefall ausgesetzt. Es ist empfehlenswert, diese so gut wie möglich davor zu schützen. So wird es Ihnen Ihre Haustür mit einer langen Lebensdauer danken. Wie reinigt und pflegt man eigentlich seine Eingangstür? Im nachfolgenden Artikel geben wir Ihnen ein paar Tipps und Tricks mit auf den Weg:  

WAS IST FÜR TÜREN AM SCHÄDLICHSTEN?

Um die passenden Pflegemittel auszuwählen, sollten Sie zunächst berücksichtigen, was für Ihre Fenster und Türen am schädlichsten ist. Der weitaus größte Schaden entsteht an unseren Türen auf der Außenseite. Regen, Schnee, Wind, Hagel, Nässe, Kälte, Hitze und Sonnenschein – jedes dieser Phänomene kann unsere Haustüren angreifen.   Aber das war noch nicht alles: Zusätzlich zu den Witterungsbedingungen fügen wir unseren Türen selbst viele Schäden zu. Zum Beispiel durch unsachgemäßen Gebrauch oder mangelhafte Einstellung und Instandhaltung. Viel hängt auch von dem Material ab, aus dem unsere Konstruktionen hergestellt sind.   Bevor wir versuchen, unsere Türen von verschiedenen Flecken zu befreien, sollten wir in Erfahrung bringen, woraus sie bestehen. Man pflegt Holztüren anders als zum Beispiel Aluminium- oder Kunststoff-Türen. Jedes dieser Materialien erfordert auch geeignete Reinigungsmittel.

HOLZ

Holztüren sollten mindestens einmal im Jahr gewartet werden. Überprüfen Sie diese vor allem auf Schäden am Lack, der die erste Schutzschicht darstellt. Wird diese durchbrochen, wird die Tür anfällig für eine Vielzahl von negativen Witterungseinflüssen. Reagieren Sie schnell – ein kleiner Riss oder eine Beule kann sich schnell zu einem viel größeren Schaden entwickeln.   Auch die Wahl der Farbe ist sehr wichtig. Die ideale Beschichtung ist luftdurchlässig und resistent gegen Sonnenlicht. Um gewisse Mängel zu kaschieren, ist es empfehlenswert, einen speziellen Renovierungslack zu verwenden der für eine solche Anwendung konzipiert ist.   Manchmal kommt es vor, dass unsere Tür komplett erneuert werden muss. Dann bleibt nichts anderes übrig, als die alte Lackoberfläche abzuschleifen, die Tür zu reinigen und sie mit Beize und einer neuen Lackschicht zu überziehen. Bevor wir beginnen, ist es von Vorteil, sich die Rentabilität dieser Investition auszurechnen. Zusätzlich zu den benötigten Materialien kostet dieses Unterfangen auch eine Menge Zeit. Manchmal ist es besser, sich für einen kompletten Austausch der Tür zu entscheiden.

ALUMINIUM

Die Reinigung und Wartung von Aluminium-Eingangstüren sind definitiv eine einfachere Angelegenheit. Solche Türen sind in der Regel gut geschützt und sehr langlebig. Eventuelle Verschmutzungen können mit Wasser und milden Reinigungsmitteln gereinigt werden und laut Aussage vieler Hersteller von Aluminiumtüren ist nur wenig Wartung erforderlich.   Anders verhält es sich, wenn Sie die Farbe Ihrer Tür ändern möchten. Es ist besser, ein solches Unterfangen durch Fachexperten durchzuführen zu lassen. In der Regel finden Sie in ihrem Angebot die Pulverbeschichtung der Tür und den Ersatz oder den Einbau von Holzimitatfurnieren.

KUNSTSTOFF

Die Pflege von Kunststoff-Türen ist recht einfach. Die Flügel sind relativ leicht zu reinigen (nur Wasser und Spülmittel – unbedingt ohne Alkohol, Acetate oder Lösungsmittel) aber es ist um einiges komplizierter, etwas an ihnen zu ändern.   Es ist unmöglich, Kunststoff-Türen zu lackieren aber bei kleineren Beschädigungen können Sie einen speziellen Korrekturstift verwenden, ähnlich wie bei Kratzern auf Lackierungen.

 PVC OKNOPLAST Erdut

DICHTUNGEN

Alle Arten von Türen haben eines gemeinsam – Dichtungen und die Notwendigkeit einer regelmäßigen Pflege. Vergessen Sie nicht, sich Zeit zu nehmen um die Dichtungen vor dem Wintereinbruch richtig vorzubereiten. Die Haltbarkeit des Gummis, aus dem sie hergestellt sind, erhöht sich erheblich, wenn wir sie mindestens zweimal im Jahr reinigen.   Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Dichtungen mit einem speziellen Präparat zu beschichten. Ein Konservierungsmittel für Dichtungen kostet ein paar EURO und dieser Betrag kann uns eine Menge Ärger ersparen. Wichtig ist, dass es sich um eine universelle Flüssigkeit handelt, die auch zum Abdichten von Fenstern oder Elementen im Auto verwendet werden kann.

Kontaktieren Sie uns


Schreiben Sie uns:

"*" indicates required fields

Drop files here or
Accepted file types: pdf, jpg, zip, png, Max. file size: 100 MB, Max. files: 3.
    Zustimmungen
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden