Home Wissensdatenbank Fünf Fehler bei der Dekoration eines Schlafzimmers

Fünf Fehler bei der Dekoration eines Schlafzimmers


veröffentlicht 18 Jan 2022

3 Minuten

Das Schlafzimmer ist ein Ort zum Abschalten, entspannen und zur Ruhe kommen. Es ist ein Raum von zentraler Bedeutung, denn wenn er seine Aufgabe nicht täglich erfüllt, können wir uns gereizt fühlen, was sich negativ auf unser Familien- und Arbeitsleben auswirkt. Die Einrichtung eines Schlafzimmers ist gar nicht so einfach – man kann leicht eine Menge Fehler machen. Wir verraten Ihnen, welche das sind – Und wenn Sie diese kennen, können Sie das perfekte Ergebnis erzielen.

1.Nachlässigkeiten bei der Matratze

Das Sprichwort „Wie man sich bettet, so schläft man“ könnte auch lauten „Welche Matratze man kauft, so schläft man“. Der Kauf erfolgt am besten in einem Geschäft. Seien Sie nicht schüchtern – legen Sie sich auf eine Matratze, die Sie interessiert. Wenn Sie sich entspannt fühlen, ist das großartig. Wenn Sie auf dem Rücken liegen, prüfen Sie, ob Sie Ihre Hand unter den Rücken schieben können – wenn nicht, ist die Matratze zu weich. Wenn Sie auf der Seite liegen, sollte Ihre Wirbelsäule eine gerade Linie bilden. Natürlich müssen noch viele andere Faktoren geprüft werden – scheuen Sie sich nicht, den Händler z. B. nach den Stoffeigenschaften zu fragen. Kaufen Sie eine Matratze mit einem abnehmbaren Bezug, den Sie jederzeit abnehmen und in die Waschmaschine werfen können.

2. Innenraum zu dunkel

Manchmal haben wir keinen Einfluss auf die Gestaltung einer Einrichtung, geschweige denn einer Wohnung. Wenn Ihr Schlafzimmer auf der Nordseite liegt und Sie nichts dagegen tun können – kein Grund zur Sorge! Aber gießen Sie nicht noch Öl ins Feuer, sondern öffnen Sie erst einmal das Fenster. Sparen Sie sich die schweren Jalousien und Vorhänge. Ein Designerfenster (wie unser Pixel) muss nicht durch einen Vorhang ergänzt werden. Wählen Sie helle Farben, denn zu „schwere“ Wände, Böden oder Accessoires mögen zwar auf den ersten Blick optisch ansprechend sein, erdrücken Sie aber nach einiger Zeit. Ganz zu schweigen vom Schlafzimmer, das per Definition hell sein sollte, weil es uns dann leichter fällt, uns zu beruhigen.

aranżacja salonu

3. Überladung

Schlafzimmer werden sehr oft mit Ankleidezimmern kombiniert. Die Anbringung eines großen Schiebeschranks (wenn es der Platz erlaubt) ist eine sehr gute Idee. Bedenken Sie jedoch, dass auch ein so großes Möbelstück nur begrenzt Platz bietet. Wir sollten unser eigenes Schlafzimmer nicht überladen, nicht nur mit dem Kleiderschrank selbst, sondern vor allem auch außerhalb davon. Dieser Innenraum ist kein Lagerraum, sondern unsere Oase der Ruhe. Und Frieden ist an einem Ort, an dem wir von einer Masse von Dingen überwältigt werden, schwer zu erreichen.

4. Mangelnde Kohärenz im Arrangement

Eine Retro-Küche, ein Wohnzimmer mit einem Hauch von Loft und ein Schlafzimmer im skandinavischen Stil? Seien Sie konsequent. Das Schlafzimmer sollte im gleichen Stil wie die übrigen Räume eingerichtet sein. Und es geht nicht nur um den visuellen Aspekt. Wenn wir ein Gefühl der Beständigkeit haben, fühlen wir uns auch unterbewusst viel ruhiger. Und das ist es ja, was wir wollen.

błędna aranżacja kuchni

5. Wie in einem Museum

In vielen Häusern/Wohnungen wird das Schlafzimmer zu einer Art Kammer, in die man nur abends hineingeht und die man morgens wieder verlässt, nachdem man das Bettzeug und die Bettdecke glattgestrichen hat. Dabei richten wir diesen Innenraum nicht funktional ein, denn wir konzentrieren uns in erster Linie auf das Design. Die Beleuchtung ist für die abendliche Lektüre unangenehm, der Nachttisch bietet kaum Platz für ein Buch, geschweige denn für eine Tasse Tee, und der Spiegel im Kleiderschrank ist zwar großartig, aber das riesige Bett versperrt den Zugang zu ihm. Funktionalität geht vor! Das Schlafzimmer kann uns auch tagsüber dienen. Und das sollte es auch!

Kontaktieren Sie uns


Schreiben Sie uns:

"*" indicates required fields

Drop files here or
Accepted file types: pdf, jpg, zip, png, Max. file size: 100 MB, Max. files: 3.
    Zustimmungen
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden
    Hidden