Fensterbeschläge – was Sie darüber wissen sollten

23
Jun 2016

Ein Schloss, ein Scharnier oder ein Griff sind grundlegende Beispiele für Baubeschläge. Gerade von diesen sorgfältig ausgesuchten und regulierten Elementen hängt es in hohem Maße ab, ob unsere Fenster voll funktionsfähig sind, das heißt ob sie sich reibungs- und problemlos öffnen und schließen lassen. Selbst die besten Eigenschaften des Isolierglases erweisen sich als nutzlos, wenn die Beschläge versagen. Es lohnt sich also, ein bisschen Zeit aufzuwenden, um sich mit ein paar Details zu diesem Thema vertraut zu machen.

Zu Beginn – was sind eigentlich Fensterbeschläge?

Die Hauptaufgabe von Fensterbeschlägen besteht darin, Dichtheit zu sichern sowie Fenster- bzw. Türflügel zu öffnen, zu schließen und zu kippen. Fensterbeschläge sorgen auch für Sicherheit, indem sie vor Einbruchversuchen schützen. Einer ihrer wichtigsten Bestandteile ist der Griff. Mit seiner Hilfe lässt sich nämlich die Position des Fensterflügels ändern. Heute werden zumeist umlaufende Beschläge montiert, d. h. solche, die entlang dem gesamten Flügelumfang angebracht sind. Nach dem Schließen wird der Fensterflügel damit gleichmäßig an den Fensterrahmen gedrückt. Dies sorgt für Dichtheit und verhindert, dass sich das Profil verformt.

Von der Wahl der umlaufenden Fensterbeschläge hängt es ab, wie sich unsere Fenster öffnen lassen. Zur Auswahl stehen Beschläge, mit denen man das Fenster sperrangelweit öffnen kann, oder solche, die es nur erlauben, den Fensterflügel zu kippen. Die bequemste Nutzung ermöglichen aber Fensterbeschläge, die beide Funktionen verbinden.

Spezielle Beschläge

Die Fensterbeschläge können neben ihrer Hauptfunktion, d. h. abgesehen vom Öffnen und Schließen, auch vor Einbruch schützen oder Frischluftzufuhr bei verriegelten Fensterflügeln gewährleisten.

Zu den wichtigsten Bestandteilen einbruchhemmender Fensterbeschläge gehören einbruchhemmende Sicherheitsschließbleche und intelligente i.S. Zapfen. Je nachdem, welche Sicherheitsklasse sie erfüllen sollen, werden Sicherheitsschließbleche an jeder Fensterecke oder entlang des gesamten Umfangs montiert. Einen wirksamen Schutz vor Einbrechern stellen auch der abschließbare Griff sowie ein entsprechender Aufbohrschutz des Griffes dar. Diese Maßnahmen verhindern, dass Schrauben, die den Griffe sowie deren Schaft festhalten, auseinandergebohrt werden. Damit aber die Fensterbeschläge Einbrechern das Eindringen in unser Haus tatsächlich erschweren, müssen wir daran denken, dass sie mindestens die Widerstandsklasse RC 1 (RC = resistance class) aufweisen sollten.

Bequemes Lüften auch im Winter

Mikrobelüftung ist eine weitere Funktion, die moderne Fensterbeschläge bieten können. Das Fenster kann so eingestellt werden, dass eine winzige Strömung frischer Luft in das Rauminnere eindringen kann. Dadurch wird der Raum nicht unterkühlt. Ein Beispiel für eine solche Lösung, die zusammen mit den neuen Systemen Grande Classic und Grande Art eingeführt wurde, ist der Fensterbeschlag aus dem Hause Winkhaus. Die dabei verwendete Funktion einer mehrstufigen Kippregulierung – FOUR Seasons genannt – erlaubt es, den Fensterflügel in vier zusätzlichen Positionen zu kippen. Somit gibt es für den Fensterflügel insgesamt sechs Kippstufen, die eine sehr bequeme Regulierung der Luftzirkulation zu jeder Jahreszeit ermöglichen. Damit sind wir nicht nur auf die Mikrobelüftung angewiesen, die oft für nicht ausreichend frische Luft in der Wohnung sorgen kann bzw. auf das vollständige Kippen, das an kalten Tagen die Ursache für zu viel Kälte in der Wohnung war.

«

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

Geeignete Produkte